Bordelle in Köln


Die besten Kölner Laufhäuser und Bordelle


Nachdem der Kölner Straßenstrich verboten und fast ausgestorben ist, wurden immer mehr Bordelle eröffnet, um weiterhin Dienste der besonderen Art anbieten zu können. Wir listen hier die 4 größten Bordelle Kölns kurz auf.


Nyloncafe


Unter dem Rahmen einer Escort-Agentur bietet dieses Kölner Bordell vor allem private Vergnügen an. Das Nyloncafe hat von 10 bis 22 Uhr geöffnet und besitzt eine große Auswahl an deutschen und internationalen Frauen. Die 2005 gegründete Escort-Agentur glänzt mit langjähriger Erfahrung im Bereich Escort und mehr. Finden kann man das Nyloncafe bzw. die „Escortagentur Anja Escort“ am Autobahnkreuz Köln West. Auf der Website findet man eine Terminplan. Auf diesem steht wann welches Girl im Bordell arbeitet. Dementsprechend kann man telefonisch Termine festlegen und die Zeit mit einem oder mehreren Callgirls buchen. Bei einem Klick auf das Profil der Frau der Begierde werden Vorlieben und Vorstellungen, sowie Preise und einige Bilder für den Vorgeschmack angezeigt.  Die Fotos für das Ambiente zeigen eine niveauvolle Atmosphäre mit Tiefgang. Hier lässt sich luxuriös eine gute Nummer schieben.


Pascha Köln


Wenn man in Köln nach einem guten Bordell sucht, dann geht nichts an dem Pascha vorbei. Das mittlerweile sehr etablierte Bordell bietet seine Dienste auf höchstem Niveau an. Aus dem anfänglichen Bordell ist inzwischen ein Unterhaltungsclub geworden. Viele hübsche Frauen präsentieren sich lasziv im Nightclub und geben aufregende Shows jeden Abend. Im „Laufhaus“ des Paschas findet man einige Shops, Bars und natürlich Räume für private Nummern. Auf der Website des Pascha Bordells kann man die Möglichkeiten, sowie die Preise der einzelnen Dienstleistungen einsehen. Das Pascha Hotel bietet neben einem luxuriösen Ambiente auch seine ganz persönlichen Dienste für jedes Zimmer an. Etwas ganz besonderes ist der „Club 11. Etage“. Hierbei handelt es sich um eine Bar mit Dachterrasse für Partys und erotische Spielchen. Der Eintritt zu dieser Sektion kostet 60 Euro. Dafür sind alle Getränke, außer Sekt und Champagner, inklusive. Alle Bereiche des Pascha Hotels und Bordells sind 24 Stunden am Tag geöffnet. Hier werden wirklich alle Sonderwünsche und Fetische erfüllt und das in geschlossener Gesellschaft, aber dennoch für jeden zugänglich.


Maryerotik


Die Besitzer dieses Bordells in Köln werben mit niveauvoller Erotik. Von Streicheleinheiten bis zum hardcore Sex wird alles angeboten. Wie die Damen aussehen und was sie anbieten, dass kann auf der Internetseite des Bordells Maryerotik nachgelesen werden. Die Auswahl der Callgirls beschränkt sich derzeit nur auf ein gutes Dutzend. Allerdings sind sie ein eingespieltes Team und lassen sich auch gerne auf einen Dreier ein. Neben dem üblichen Angebot kann man auch Stunden mit einer Domina oder einer devoten Lady buchen. Entsprechende Räume und Toys sind dafür vorhanden. Doch bei Maryerotik handelt es sich nicht nur um ein Bordell in Köln, auch Escortservices werden angeboten. Die Escort-Damen werden ebenfalls auf der Website angezeigt und besuchen ihre Kunden in Hotels oder bei sich zu Hause.


Samya


Das Samya ist ein exklusives Bordell in Köln mit gehobenem Ambiente. Neben dem mehrstöckigen Gebäude steht eine kleine abgeschirmte Gartenlandschaft für Spiele im Outdoor-Bereich. Die Auswahl der Mädels lässt keine Wünsche offen. Mit einem Klick auf ein Bild erscheint die private Seite des Girls. Dort stehen Vorlieben, Körpermaße und wann die Dame im Samya anwesend ist. Neben einer großzügigen Bar gibt es noch viele Themenräume und eine Terrasse für die warmen Sommertage. Ebenso kann man sich mit den Mädels im Saunabereich vergnügen. Der gesamte Club Samya gilt als FKK. Finden kann man das Bordell in Köln im Gewerbegebiet Köln-Rodenkirchen im Kirschbaumweg 26a.Double click here to add text